Corvette

Stingray, Z06 and new Grand Sport – Updated for 2017

Corvette

Dynamisches Design, überlegene Fahrleistungen, ein ergonomisch und qualitativ hochstehendes Interieur sowie hohe Alltags-Tauglichkeit, verbunden mit einem unschlagbaren Preis- / Leistungsverhältnis, sorgten beim ersten Erscheinen der Corvette für Furore sowohl bei Liebhaber sportlicher Fahrzeuge auf dem Nordamerikanischen Kontinent als auch in Europa. Die Fachpresse und im speziellen die kritischen deutschen Journalisten, waren und sind immer noch des Lobes voll. Bei Vergleichstest konnte die Corvette sowohl als Basis-Modell Stingray wie auch als Ueber-Corvette Z06 die Konkurrenz meist überflügeln oder ganz sicher Paroli bieten.

Und jetzt das neue Modell Grand Sport! Heimlich erwartet und nun Realität. Eine Mischung aus Stingray und Z06. Aggressive Optik und sportliche Fahreigenschaften auf dem Level der Z06, Motortechnik des Modells Stingray mit dem konventionellen Saugmotor mit 466 PS (343 kw) und 630 Nm. Also für all die nicht «PS-Junkies» der ideale Grand Turismo.

Corvette

Das Modell Grand Sport, welches als Weltpremiere erstmals am Genfer Autosalon 2016 vorgestellt worden ist, vereint geringes Gewicht, ein je nach Strecken- und Strassenbedingungen zugeschnittenes Aerodynamik-Paket und extra für die Corvette entwickelte Michelin Pilot Super-Sport-Bereifung mit einem Saugmotor. So wurden bei Tests der Fachpresse Querbeschleunigungen von bis zu 1.2g sowie Bremsbestwerte erreicht mit dem optionalen und aus der Z06 bekannten Z07-Sport-Paket.

Da fliesst eindeutig Racing-Blut in den Adern der Grand Sport. Wie übrigens bei allen Corvette-Modellen macht sich die langjährige Renn-Erfahrung bemerkbar in der Chassis-Grundstruktur, Fahrwerks-Abstimmung und Aerodynamik.

CORVETTE, der absolute Worldclass Grand Turismo, made in America.

proposed by us-carconnection.ch

 

What’s new, what's different for 2017

Sicherlich die ganz grosse Neuheit in der Corvette C7-Serie ist für 2017 das neue «Zwischen-Modelle» GRAND SPORT. Basierend auf der soliden Grundstruktur des Modells Stingray, aber mit den aggressiveren äusserlichen Attributen der Z06 versehen, welche unter anderem über die breiteren Kotflügel vorne und hinten verfügt um die um je 2" breiteren ehemaligen ZR1 Cup-Felgen mit entsprechender Bereifung unterzubringen. Die Bereifung ist identisch mit der Z06. Eine aggressivere Front sowie die aggressiveren Be- und Entlüftungs-Schächte und bereits in der Basis-Version mit Front-Spoilerlippe sowie Seitenschweller und aggressiverem Heckspoiler ausgerüstet, ist die Mission des Grand Sport-Modells schnell ersichtlich.

Aber auch die Grand Sport kann mit dem von der Z06 her bekannten Z07-Paket ausgerüstet werden, welches bei der GS über den AeroKit level2 verfügt sowie mit Keramik-Bremsen und strassenzugelassenen Semi Slicks ausgerüstet ist. Dementsprechend wurde natürlich die Fahrwerksabstimmung angepasst und ermöglicht so sagenhafte Querbeschleunigungen von bis zu 1.2g. Beim Lightning Lap-Test no. 10 der renommierten US Fachzeitschrift CAR and DRIVER hat denn eine handgeschaltete GS mit dem Z07 Paket solche renommierten Fahrzeuge wie McLaren 570 S, Honda NSX teilweise um mehrere Sekunden geschlagen und war nur um 1/10 langsamer (innerhalb von knapp 3 Min.) als der neue Porsche GT3 RS (!), Fahrzeuge die notabene um etliches teurer sind sowie über 500 und mehr PS verfügen.

Das angefügte Video unterstreicht dies deutlich.

Das zeugt von einem absolut perfekt ausbalancierten Fahrwerk, welches wie die Modelle Stingray und Z06 über das Magnetic-Ride Stossdämpfer-System verfügt und mit den 5 einstellbaren Fahrmodus praktisch von «Grossmutter-Stellung» über Economy, Touring und Sport zu Race in allen Lebenslagen ein perfektes Fahrgefühl bietet.

Bremstechnisch ist die neue GS mit dem Modell Z06 identisch mit massiven BREMBO 6-resp. 4-Kolben-Zangen entweder mit serienmässigen 2-teiligen Stahl-Bremsscheiben oder den im Z07-Paket optionalen Keramik-Scheiben. Weltklasse-Bremswerte von deutlich unter 33 m von 100 auf 0 kmh sowohl kalt wie warm sind bei beiden Anlagen garantierte Werte und lassen selbst die hochgelobte Konkurrenz aus Stuttgart neidisch werden!

Corvette

Die elektronisch gesteuerte Klappen-Auspuffanlage welche zeitweise für die absolut legale und «geile» Akustik sorgt ist auch im GS-Modell Serie. Auch wird das Modell Grland sport mit denselben Getriebe-Versionen angeboten wie die Modelle Stingray und Z06, nämlich dem manuellen 7-Gang-Getriebe mit Rev-Match Funktion beim runterschalten sowie dem sequentiellen 8-Gang Automat mit Schalt-Paddles. Letzteres liefert schnellere Beschleunigungszeiten dank elektronisch optimierten Schaltzeiten (je nach Fahrmodus), weniger Benzinverbrauch sowie auch bessere CO2-Werte.

Das ergonomisch und qualitativ hochwertige Interieur wurde praktisch unverändert von Stingray und Z06 übernommen inkl. sämtlichen farblichen und ausrüstungsmässigen Optionen wie die GT- oder optionalen Competition-Sitze, Alcantara-Applikationen, abgesteppter Dachhimmel (neu) zusammen mit der Alcantara-Applikationen, Karbon-Armaturen, Performance Data-Recorder / Video-System hauptsächlich für die Strecke, neue verbesserte Bildschirm-Qualität und Hinzufügung von Android-Auto sowie Apple Car Play (bereits 2016) zur noch besseren Verlinkung des Fahrers mit seinen persönlichen Daten im Fahrzeug. Ebenfalls findet, wie auch in den Modellen Stingray, nun das unten abgeflachte Lenkrad Einzug in das Grand Sport Cockpit.

Corvette

Sämtliche Grundfarben inkl. den für 2017 vier neuen Metallic Farben Watkins Glen Grey, Admiral Blue, Black Rose und Sterling Blue sind auch beim GS-Modell lieferbar. Zusätzlich kann das Modell GS mit diversen farblichen Akzenten individuell gestaltet werden wie diverse «Hash Marks» auf den vorderen Kotflügeln, diverse «Hood Stingers» sowie Racing Mittel-Stripes. Einige Fotos vermitteln ihnen diese neuen Farben sowie die farblichen Möglichkeiten.  Die angefügte Foto-Session aus den USA vermittelt ihnen diese neuen farblichen Möglichkeiten.

Als Highlight und nur sehr beschränkt bestellbar, ist die limitierte Grand Sport «Collectors Edition», welche nummeriert ist und ausschliesslich in der Farbe Watkins Glen Grey sowie den 2-farbigen Nappa / Alcantara-Interieur in Schwarz mit Akzenten und Sticknähte in Tension Blue erhältlich ist. Wer sich eine «Collectors Edition» sichern möchte, meldet sich am besten schon gestern als heute. Denn sowohl US- wie auch Euro-Versionen sind limitiert auf 850 bzw. knapp 100 Stück.

Corvette

Die Modelle Stingray und Z06 sind praktisch unverändert bis auf ebenfalls neue Farben sowie gewissen technischen Evaluationen. Das Modell Stingray wird zudem wiederum in drei Sonder-Ausführungen angeboten, die aber rein kosmetischer Natur sind. Es sind dies die Jet Black Design, Spice Red Design und Twilight Blue Design-Paket, welche nur in diversen Grundfarben erhältlich sind.

Alle Corvette-Modelle können zusammen mit dem schwarzen Volleder-Interieur als Option sowohl mit roten wie auch mit gelben Sticknähten geordert werden. Dementsprechend sind auch die Schalt-Paddles jetzt eingefärbt. Die Z06 erhält eine modifizierte Kompressor-Einheit welche vor allem ein stabileres Wärmeverhalten sicherstellt bei extremer Fahrweise (Piste). Als langjähriger und unabhängiger Corvette-Spezialist können wir Sie kompetent und umfassend beraten und dank unseren guten Beziehungen zu Lieferanten im In- und Ausland ihre Wunsch-Corvette zu den besten Konditionen liefern. Ob US- oder Euro-Version, wir beraten Sie unabhängig, seriös und umfassend, denn

We speak Corvette!

» Driving Saison 2017
» Corvette C7 Veredlungen
» US Broschüre
» DE Broschüre

Bei uns ist Ihr Geld mehr Wert ...
Bei uns selbstverständlich:
Öffnungszeiten
Wir raten Ihnen Besichtigungen der Fahrzeuge telefonisch anzumelden. Wir wollen uns genug Zeit für Ihre Anliegen reservieren.
Anfahrt
Social Media